News

   -   Gestern TOP heute Flop
Gestern habe ich mich mit der Lokalmatadorin Barbara Haas (AUT) für das Endspiel beim 250‘000$ dotierten WTA Turnier in Linz qualifiziert. Es war einfach nur CRAZY!!! Das Match konnte nicht spannender sein können gegen die 2 jungen Amerikanerinnen Catherine McNally (WTA 108) und das Wunderkind Cori Gauff (WTA 110). Nachdem wir den 1. Satz im Tiebreak gewonnen haben, haben wir den 2. Satz klar mit 1:6 verloren. Im Championstiebreak was es unfassbar, unglaubliche Ballwechsel, die Zuschauer die unglaublich mitgefiebert haben und eine super Stimmung gemacht haben. Es war einfach nur ein unvergesslicher Moment. Nach einem Matchkrimi konnten wir unseren 2. Matchball verwerten und 11:9 gewinnen. Somit heisst es FINALE!!! Barbara und ich sind sprachlos, da wir das erste Mal zusammen spielen und im Endspiel stehen. Im Endspiel standen wir heute gegen das starke tschechische Duo Barbora Krejcikova (WTA 8) / Katerina Siniakova (WTA 7). Wir versuchten mit der Einstellung zu gehen, dass wir nichts zu verlieren hatten. Dies gelang uns bis zum 4-2 im ersten Satz ganz gut. Danach kam bei uns der Respekt der 2-fachen Grandslams Siegerinnen hoch und wir verloren den Faden zu unserem Spiel. Hatten auch im 2 Satz mit Break geführt brachten es jedoch nicht über die Ziellinie. Klar sind wir kurz nach dem Match enttäuscht, aber wenn uns jemand anfangs Woche gesagt hätte, dass wir zusammen Finale spielen werden, hätten wir bestimmt unterschrieben und happy gewesen. Dies wir bestimmt auch jetzt bald der Fall sein. Wir haben unser Bestes gegeben und dies reichte bis ins Finale. Schade, dass wir im Finale nicht an unsere Leistungen der Vorrunden anknüpfen konnten, aber dies hat bestimmt auch mit den Gegnerinnen zu tun. Morgen Montag geht die Reise weiter nach Luxenburg wo ich zusammen mit der Mandy Minella antreten werde. Danke fürs Daumen drücken und bis bald. Eure Xenia
   -   Sieg und Einzug ins Halbfinale
Beim stark besetztem 250‘000$ dotierten WTA Turnier in Linz (AUT) habe ich mich heute mit der österreichischen Lokalmatadorin Barbara Haas für das Halbfinale qualifiziert. Nach einem hart umkämpften Match entschieden wir das Match mit 7:5 / 7:6 für uns. Es war eine sehr tolle Stimmung in der Halle, hatten die Zuschauer auf unserer Seite und dementsprechend war unser Spiel. Wir spielten ein sehr gutes Tennis, aggressiv, variantenvoll, hat riesen Spass gemacht. Im 2. Satz führten wir mit 5:2, da wurde meine Doppelpartnerin ein bisschen nervös, aber wir kämpften um jeden Punkt und schlussendlich gelang es uns im Tiebreak den 2. Matchball zu verwerten. Somit stehen wir im Halbfinale, welches wir erst am Samstag gegen die Amerikanerinnen Cori Gauff / Catherine McNally bestreiten werden. Morgen werden wir zusammen trainieren, bevor es zum nächsten Match geht. Bitte weiterhin die Daumen drücken :) Bis bald, Eure Xenia
   -   Erster Sieg in Linz
Beim 250‘000$ dotiertem WTA Turnier in Linz (AUT), spiele ich mit der Lokalmatadorin Barbara Haas. In der 1. Runde hatten wir ein eher schwieriger Los, gegen die Stefani Luisa (BRA, WTA 79) / Haley Carter (USA, WTA 77). Sie haben von kurzem das WTA Turnier in Tashkent (UZB) und Finale in Seoul (KOR) gespielt. Wir haben mit sehr vielen einfachen Fehlern und planlos begonnen. Nachdem wir den 1. Satz mit 1:6 verloren haben, konnten wir uns neu orientieren und haben taktisch besser gespielt. Den 2. Durchgang entschieden wir mit 6:0 für uns. Im Championstiebreak war es sehr ausgeglichen, doch schlussendlich konnten wir unseren 1. Matchball verwerten und das Match mit 10:7 für uns entscheiden. Auch das Stimmung in der Halle war echt cool. In der 2. Runde spielen wir gegen die an 2. gesetzten Renata Voracova (CZE, WTA 56) / Alicija Rosolska (POL, WTA 33). Wann das Match angesetzt wird, ist jedoch noch unbekannt. Schönen Abend und bis bald, Eure Xenia
   -   Turniersieg in Andrexieux (FRA)
Wie Adolf Ogi sagen würde „Freude herrscht“. Ich konnte heute das Turnier in Andrexieux für mich entscheiden. Ich ging ganz entschlossen ans Werk und konnte den ersten Satz nach nur 18 Minuten mit 6-0 für mich entscheiden. Meine französische Gegnerin war komplett überfordert mit meinem Spiel und fand nie richtig ins Match. Den zweiten Satz fing ich dann auch gleich mit einem Break an, bevor sich meine Gegnerin fangen konnte. Ihr gelang das Re-Break und von da an war der zweite Satz ausgeglichen. Es war nun ein für mich härteres Match als zu Beginn. Spürte ich nun auch meinen Körper von den doch harten Spielen in den Runden zuvor. Beim Stand von 5-5 gelang es mir sie erneut zu breaken und danach habe ich das Match ausserviert. Mit diesem Sieg komme ich in der Rangliste wieder ein Schritt näher an mein gesetztes Ziel. Werde mich am Montag um die Klassierung WTA 680 wiederfinden. Habe noch einen langen Weg vor mir, sah ich jedoch diese Woche was ich machen muss, um mein bestes Tennis spielen zu können. Musste öfters gegen mich selbst kämpfen aber dieses Mal gelang es mir. Mein Coach und ich sind nach dem Match direkt in die Schweiz gefahren bevor es morgen schon wieder an eine neue Aufgabe geht. Habe mich zusammen mit Barbara Haas (AUT) entschieden das WTA Turnier in Linz zu spielen. So wie es aussieht, muss ich schon am Dienstag ran. Also, danke euch allen für das Daumen drücken und dies bitte auch weiterhin machen. Besten Dank. Eure Xenia
   -   Nach Sieg morgen im Finale
Beim 15‘000$ Turnier in Andrezieux - Bouthéon habe ich mich heute für das morgige Finale qualifiziert, indem ich heute die an Nummer 1 gesetzt Französin Alice Rame (WTA 422) mit 6:4 6:0 geschlagen habe. Es war sehr ein intensives Match. Obwohl ich die Müdigkeit schon ein bisschen spürte, gelang es mir auf das Wesentliche zu konzentrieren und das Match für mich zu entscheiden. Von Beginn an spielte ich aggressiv, kam immer wieder ans Netz und verteidigte mich sehr gut. Von Match zu Match steigerte ich mein spielerisches Level. Obwohl ich den 2. Satz mit 6:0 gewonnen habe, waren sehr viele enge Games. Ich bin überglücklich immer wie näher an mein Level zu kommen. Im morgigen Finale welches um 15:00 Uhr stattfinden wird, spiele ich gegen Manon Leonard (FRA, WTA 668). Bitte drückt mir auch morgen die Daumen, bis morgen, Eure Xenia :)
   -   Revanche geglückt
Heute konnte ich gegen Lucie Wargnier (FRA) WTA 668 meine Revanche nehmen. Letztes Jahr verlor ich gegen diese Gegnerin noch in 2 Sätzen. Heute habe ich sie in 2 Sätzen mit 7-5, 6-1 besiegt. Ich bin mit meinem Spiel sehr zufrieden. Anfangs Match war ich zwischenzeitlich noch ein wenig negativ, konnte mich jedoch auffangen und fing an an meine Stärken zu glauben. So wie ich heute gespielt habe, macht Tennis noch mehr Spass. Habe sehr gut aufgeschlagen und meine Rückhand kam sehr sicher. Ebenfalls war ich sehr zufrieden wie ich es geschaft habe meine Vorhand ins Spiel einzubauen. Bin happy und weiss jedoch auch, dass es noch nicht zu Ende ist. Morgen Samstag darf ich das Halbfinale spielen. Gegnerin kann ich zur Zeit noch nicht sagen, da sie noch am spielen ist. Also, bitte weiterhin Daumen drücken. Eure Xenia
   -   3. Satz Sieg
Um den Viertelfinal Einzug spielte ich heute gegen die Kolumbianerin M.F Herazo Gonzalez (WTA 520). Das Match begann ich nicht optimal. Mir unterliefen sehr viele unnötige Fehler und ärgerte mich selber. Nachdem ich den 1. Satz 4:6 verloren habe und mich beruhigte, begann ich immer wie besser zu spielen. Ich übernahm das Zepter über das Spiel. Ich dominierte das Spiel und liess meiner Gegnerin keine Chance --> 6:2. Im entscheidendem Satz spielte ich genau gleich weiter, führte 3:1 und hatte einige Breakchancen zu einem Doppelbreak, was mir nicht gelang. Bei 3:2 40:15 hatte ich weitere 2 Gameschancen die ich ausnütze. Es war ein Challenge für meinen Kopf immer wieder ruhig zu bleiben. Beim Stand von 5:4 konnte ich mein Aufschlagspiel bestätigen und verwertete meinen ersten Matchball mit einem Volleywinner. Es war ein sehr wichtiger Sieg für mich. Somit stehe ich im Viertelfinal, welches ich morgen gegen die Französin Lucie Wargnier (WTA 613) bestreiten werde. Bitte weiterhin Daumen drücken, bis morgen, Eure Xenia :)
   -   Nach hartem Kampf mit Sieg in der zweiten Runde
Uffff war das ein hartes Stück Arbeit. Diese Woche spiele in beim ITF 15'000 Turnier in Andrezieux. In der ersten Runde bekam ich es mit der Engländerin Tiffany William (GBR) zu tun. Nach meinen letzten Einzelmatches war es ein sehr wichtiges Match. Der erste Satz ging jedoch mit 5-7 an meine Gegnerin. Dies war eigentlich nicht dem Spielverlauf entsprechend. Hatte ich doch mehrer Break Möglichkeiten, konnte diese jedoch nicht verwerten. Der zweite Satz konnte ich dann mit 6-4 gewinnen. War mit meinem Spiel zufrieden, fand ich doch zu meiner gewohnten Agressivität zurück. Das Spiel war auch im dritten Satz hart umkämpft. Führte ich mit Break 3-1 konnte meine Gegnerin sofort das Re-Break machen. Dieses Mal war ich Chef meiner selbst und konnte aus den in der Vergangenheit gemachten Fehler lernen und das Macht beim Spielstand von 5-4 ausservieren. War glücklich über diesen Sieg. Morgen ist Training angesagt bevor es am Donnerstag weitergeht. Danke fürs Daumen drücken. Eure Xenia
   -   Trotz gutem Start Faden erneut verloren
Beim 25‘000$ dotierten Turnier in Clermont-Ferrand spielte ich gegen die Französin Loudmilla Benscheikh (WTA 551). Ich begann das Match sehr gut, abgeklärt und entschlossen. Meine Aufschlagspiele brachte ich ohne grosse Probleme durch, und immer wieder gelang es mir die Gegnerin zu breaken. Bis zum Spielstand von 6:2 / 3:0 lief alles nach Plan, jedoch auch dieses Mal kam ich ins hadern, begann zu zögern und wurde immer wie unsicherer. Schlussendlich kostete es mich das Match. Ich fand nicht mehr zu meinem Spiel zurück. Ich war am Boden zerstört, da ich mir bewusst bin, wenn ich mein Spiel durchgezogen hätte, hätte ich das Match locker in 2. Sätzen gewonnen. Jedoch stand ich mir einmal mehr selber im Weg. Das Positive ist, dass ich sehe, dass ich gegen solche Spielerinnen spielerisch keine Probleme habe. Jetzt werde ich mich die nächsten 3-4 Tage für das 15‘000$ Turnier in Andrezieux-Boutheon (FRA) vorbereiten, welches nächste Woche beginnt.Ebenfalls hatte ich schon ein paar sehr gute Gespräche mit einem Mentaltrainer wo ich überzeugt bin, dass er mir sehr stark helfen kann. Denn ich verliere nicht die Matches weil ich plötzlich das Tennisspiel verlernt habe, sondern weil ich den Faden verliere und nicht wieder auf den Weg finden kann. Bis bald, Eure Xenia
   -   Beim 25'000$ qualifiziert
Beim 25'000$ dotierten Turnier in Clermont-Ferrand habe ich mich für das Hauptfeld qualifiziert. In der 1. Qualifikationsrunde hatte ich ein Freilos. Heute gewann ich gegen eine junge Französin mit 6:2 / 6:2 und stehe somit im Hauptfeld. In der 1. Runde im Hauptfeld spiele ich erneut gegen eine Französin Loudmilla Benscheikh (WTA 549). Das Match werde ich morgen bestreiten, der Spielplan ist jedoch noch nicht bekannt. Diese Woche werde ich kein Doppel bestreiten. Bis morgen und bitte Daumen drücken :) Eure Xenia
 

Hauptsponsoren



Copyright © 2015 | Xenia Knoll