News

   -   READY FÜR DAS ERSTE TURNIER NACH DEN VORBEREITUNGEN
Die Aufbauphase im Nationalen Leistungszentrum in Biel sind vorbei. Die letzten zweieinhalb Wochen habe ich im mich intensiv mit Marc und Beni (Konditionstrainer) und Cyril (Tennistrainer) für die kommenden Turnierwochen vorbereitet. Am letzten Donnerstag bin ich mit meinem zweiten Coach (Pedja) nach Croissy-Beaubourg (FRA) gereist um das erste Turnier gereist. Heute spiele ich die erste Runde in der Qualifikation gegen die Spanierin G. Garcia-Perez (WTA 289). Im Doppel, welches am Sonntag ausgelost wird, trete ich mit D. Schuurs (NED) an.
   -   VORBEREITUNGEN LAUFEN
Seit einer Woche laufen meine Vorbereitungen für die kommenden Turniere auf hochtouren. Letzte Woche stand mehrheitlich der konditionelle Aufbau zusammen mit Beni auf dem Programm. Ab dieser Woche werde ich vermehrt wieder zum Racket greifen und mich mit zwei Mal proTag auf das Tennis konzentrieren. Mein nächstes Turnier beginnt ab dem 28. März 2016 in Croissy-Beaubourg (FRA). Bei dem mit 50'000$ dotierten Turnier spiele ich das Doppel zusammen mit den Holländerin D. Schuurs, mit welcher ich bereits in St. Petersburg zusammen spielte. Ich kann es kaum erwarten das die nächsten Turniere losgehen und fühle mich bereit für die nächsten Spiele.
   -   AUFBAU HAT BEGONNEN
Nach fast einer Woche Trainingspause und Erholung, startete ich gersten in den zweiten Aufbau des Jahres. Mit meinem Tenniscoach Cyril und Konditionscoach Beni werde ich die nächsten zweieinhalb Woche intensiv in Biel trainieren, damit ich für die nächste Turnierserie bereit bin.  Aller Voraussicht nach steht in der Woche vom 28. März 2016 das mit 50'000$ dotierte Turnier in Croissy-Beaubourg auf dem Programm. Der restliche Turnierplan für die kommenden Monate diskutieren wir diese Woche und ihr könnt euch anschliessend diesen unter meiner Rubrik "Turniere" ansehen.
   -   FRÜHES AUS IN KREUZLINGEN
Beim 50'000$ Turnier in Kreuzlingen lief es mir nicht wie gewünscht. In der ersten Runde im Einzel musste ich mich nach einem ganz schlechten Tag der Kroatin T.Lukas (WTA 266) mit 2-6 4-6 geschlagen geben. An diesem Tag passte wirklich nicht viel zusammen. Der Aufschlag funktionierte nicht wie gewünscht und auch im Spiel passierten mir sehr viele leichte Fehler. Im zweiten Satz erspielte ich mir immer wieder Breakchance welche ich nicht verwerten konnte oder wenn mir dann ein Break gelang musste ich es wieder aus den Händen geben. Im Doppel spielte ich wie in der Woche zuvor mit der Belgierin Y. Bonaventure. Wir erwischten in der Startrunde ein schwieriges Los gegen die starken T. Paszek / C. Witthoeft. Im ersten Satz lagen wir schnell mit 1-5 zurück, ehe wir uns zurück kämpften und mit 6-5 in Führung gehen konnten. Aber auch da konnten wir die Chance nicht packen und verloren schlussendlich mit 6-7 1-6. Nach fünf intensiven und anstrengenden Wochen geht meine erste Turnierserie zu Ende und ich werde mich nun einige Tage zu Hause erholen bevor ich dann wieder ins Training einsteigen werde.
   -   20. TITEL IM DOPPEL
An der Seite von Y. Bonaventure konnte ich meinen insgesamt 20. Doppeltiel gegen die Paarung D. Khazaniuk / M. Marfutina feiern. Von Beginn weg agierten wir sehr aggressiv und dominant, was uns schlussendlich den 6-1 6-4 Sieg brachte. Heute Abend werden wir direkt nach Kreuzlingen fahren, wo ich ab Dienstag mit einer Wildcard im Hauptfeld spielen werde. Das Turnier ist mit 50'000$ dotiert.
   -   IM VIERTELFINALE GESCHEITERT
Im Viertelfinale war leider Endstation für mich gegen die an Nummer Eins gesetzte Österreicherin T. Pasek (WTA 120) mit 2-6 4-6. Leider konnte ich in dieser Partie nicht mehr an meine bisherige Leistung anknüpfen und mir unterliefen während des ganzen Matches zu viele unnötige Fehler. Obwohl ich im zweiten Satz beim Stande von 3-2 noch drei Breakchancen hatte musste ich mich in zwei Sätzen geschlagen geben. Dafür verlief das Doppel Halbfinale für meine Partnerin und mich besser. Wir führten im ersten Satz schnell mit 4-1 bevor unsere Gegnerinnen T. Paszek / C. Dino aufgrund körperlicher Probleme von C. Dinu aufgeben mussten. Somit stehen wir im Finale gegen die Paarung D. Khazaniuk / M. Marfutina.
   -   EIN LANGER TAG GEHT ZU ENDE
Heute spielte ich in der 2. Runde gegen die Russin A. Panova (WTA 158). Ich erwischte im 1. Satz einen kleinen Fehlstart obwohl ich meine Gegnerin zwei Mal breaken konnte, konnte ich diese nicht bestätigen und musste sofort wieder abgeben. Beim Stand von 5-5 gelang mit nochmal ein Break, welches die Entscheidung im ersten Satz war. Mit einem Ass konnte ich diesen mit 7-5 gewinnen. Im 2. Satz führte ich ebenfalls mit Break 3-2 (40-15) und musste das Game etwas unnötig trotzdem noch meiner Gegnerin überlassen. Doch dank einer konzentrierten Leistung schaffte ich postwendend das Rebreak und gab es nicht mehr aus der Hand. Schliesslich konnte ich diese hartumkämpfte Partie nach fast zwei Stunden mit einem Winner zum 75 6-3 für mich entscheiden. Somit stehe ich im Viertelfinale und werde dieses Morgen Abend in der Night Session (not before 19.00h) gegen die an Nummer 1 gesetzte Österreicherin T. Paszek (WTA 120) bestreiten. Im Doppel haben wir heute im Viertelfinale nicht brilliert, konnten aber dank einer kämpferischen Leistung dennoch den Halbfinaleinzug nach fast zwei Stunden mit 6-7 (7) 6-4 10-7 feiern. Das Halbfinale findet Morgen Samstag statt.
   -   IM DOPPEL EINE RUNDE WEITER
Im Doppel konnte ich heute mit meiner Partnerin einen souveränen 6-1 6-2 Sieg feiern. Obwohl wir das erste Mal zusammen spielten, harmonierten wir sehr gut. Morgen spiele ich zuerst das Einzel und am späteren Nachmittag das Doppel gegen die Paarung T. Lukas (CRO) / D. Jakupovic (SLO) um den Einzug ins Halbfinale. Ansonsten ist das Turnier hier in Altenkirchen top organisiert, mit einer tollen Player's Lounge, Linienrichter, Ballboys, etc. was man sonst eher selten sieht auf dieser Turnierstufe. Die Leute sind sehr freundlich und hilfsbereit.
   -   EIN WEITERER SIEG
Am Dienstag spielte ich meine 1. Runde im Hauptfeld gegen die Belgierin S. Oyen (WTA 475), welcher ich vor zwei Wochen in Grenoble noch unterlegen war. Dieses Mal konnte ich mich revanchieren und gewann das Match dank einer konzentrierten Leistung mit 6-4 6-1. Am Mittwoch spiele ich mit meiner Belgischen Partnerin Y. Bonaventure die erste Runde im Doppel gegen die Paarung K. Vankova (CZE) / D. Galfi (HUN). Im Einzel geht es erst am Donnerstag gegen die Russin A. Panova (WTA 158) - ehemalige Top 70 Spielerin - weiter.
   -   QUALIFIKATION ERFOLGREICH ÜBERSTANDEN
Am Freitag reiste ich mit meinem Coach Pedja nach Altenkirchen (GER) zum 25'000$ Turnier an. Da das Turnier stark besetzt war, musste ich mich über die Qualifikation ins Hauptfeld spielen. Am Samstag konnte ich mich dank einem BYE in der ersten Runde noch etwas an die Verhältnisse gewöhnen, da der Belag dem Kunstrasen sehr nahe kam. Somit spielte ich meine erste Runde gegen die Deutsche J. N. Engelmann (WTA 1018) am Sonntag, welche ich souverän mit 6-4 6-2 gewann. In der letzten Qualifikationsrunde musste ich ebenfalls gegen eine Deutsche, T. Morderger (WTA 790) antreten. Auch diese Partie konnte ich ziemlich souverän mit 6-4 6-2 für mich entscheiden und somit qualifizierte ich mich fürs Hauptfeld.
 

Hauptsponsoren



Copyright © 2015 | Xenia Knoll